Tach auch!

++ EILMELDUNG ++ EILMELDUNG
„Die scharfe Barte“ 2018
Michael Tumbrinck gewinnt 24. Melsunger Kabarett-Wettbewerb!

Weitere Informationen folgen in Kürze.

Michael Tumbrinck gewinnt 24. Melsunger Kabarett-Wettbewerb!


„Der Erfolg gibt mir nichts“

Das neue Solo-Kabarett-Programm von Michael Tumbrinck >> mehr

Westf. Nachrichten, 04.11.2018: Mammon bedrängt den Moralisten

Danke für die ausverkaufte Premiere, Münster!

Gabriele Brüning (Regie) und Michael Tumbrinck

Über mich

Geboren bin ich in dem Jahr, in dem Willy Brandt in die Knie gegangen ist. Ob es da einen ursächlichen Zusammenhang gab, weiß ich bis heute nicht.

Mit der Idee, Kabarett in der Projektwoche der Gesamtschule Fröndenberg anzubieten, hatte Armin Schumacher eine prima Idee. Das hat mich eigentlich nie wieder losgelassen und so ergab sich in den folgenden Jahren:

1988 – 1994:
Ensemble „Kabarett der Zukunft“

2000-2004:
„Halbstündchen Kabarett“

2002-2012:
Ensemblemitglied 
bei „Kappe App“

2003:
„Schnellfuß“ 
(Solo)

2005:
„Draußen nur mit Filter“ 
(Solo)

2006:
„Arbeit hat frei!“ 
(Parkbankduo) – Reinheimer Satirelöwe 2007

2007:
„Rad ab! Die Wahrheit über Münster“

2009:
„Bauer kocht Frau!“ 
(Parkbankduo)

2011:
„Kommt da noch was bei?!“ 
(Solo)

2012:
„Freiwillige vor!“
 (Parkbankduo) – Reinheimer Satirelöwe 2013

2013:
Neue Version von „Rad ab! Die Wahrheit über Münster

2015:
Wiedereinstieg bei „Kappe App“
Abschied “Parkbankduo”

09.10.2015:
Premiere “Schutt happens” (Solo)

02.11.2018:
Premiere “Der Erfolg gibt mir nichts” (Solo)

Programme

Der Erfolg gibt mir nichts

Premiere:
Freitag, 02.November 2018, 20:00 Uhr
Theaterbühne im Kreativ-Haus,  Münster

Westf. Nachrichten, 04.11.2018: Mammon bedrängt den Moralisten

Die Welt ist bekanntlich ein Dorf, jedes Wohnviertel ein Kosmos für sich, und das Leben ein langes Selbstgespräch.

Michael Tumbrinck schmeißt sich in seinem neuen Programm „Der Erfolg gibt mir nichts“ mit sprachlicher Eleganz und explosiver Spielfreude in seine Paraderollen:

Den Postboten, den Obdachlosen und den Kabarettisten Herrn T.

Als Kleinkunstantwort auf Hegel, Freud oder die drei von der Bushaltestelle schauen sie sich selbst und dem Rest der Menschheit gerade beim vollständigen Verblöden zu.

Ein Programm zwischen Welterkenntnis und Selbstverzweiflung.

Da verdrängt das digitale Bilderwischen die klassische Erzählkunst, ein neuer Totemglaube klemmt sich ans Horst Lichter´sche „Händlerkärtschen“, und die Krankheiten eines ganzen Volkes bekommt man jeden Morgen frei Haus in den Briefkasten gestopft: Reizdarm! Rücken! Trockene Mundhöhle!

So wird der Briefträger zum Pestboten, ein Kabarettist textet sich um Kopf und Kragen, und obwohl die Armut gerade an die Börse geht, scheitert der Obdachlose auf das Schönste.

„Der Erfolg gibt mir nichts“ ist wie der tägliche Kampf gegen Windmühlen – und die Windmühlen gewinnen!

Premiere:
Freitag, 02.November 2018, 20:00 Uhr
Theaterbühne im Kreativ-Haus,  Münster